Joint Development: Der IoT Innovation Booster

Gute IT-Expert:innen sind rar und so stehen viele Unternehmen, die eine innovative Idee umsetzen wollen vor der Herausforderung das Staffings und ein schnelles Time to Marketing für ihre Idee unter einen Hut zu bringen. Gerade Recruiting und Ramp-up Prozesse können Innovationen langsam werden lassen, denn diese Aufgaben verschlingen Zeit, die besser in die Umsetzung der Ideen fließen sollte. Eine Antwort darauf kann ein Joint Development als Zusammenarbeitsmodell bieten. Dabei stellen sich einige wichtige Fragen:

  • Wie kann ich meine Idee mit einem Partner effizient in ein professionelles Produkt umsetzten?
  • Wie entwickle ich so ein neues Geschäftsmodell, reduziere time to market und spare Kosten?
  • Wie sieht ein professionelles Joint Developement Projekt aus und worauf muss ich als Kunde vorbereitet sein?
  • Wie sehen mögliche Kooperationsmodelle aus?

Diese und viele weiteren Fragen werden von unseren Experten aus dem IoT+ Network im Rahmen des Workshops beantwortet. Ihr lernt die erfolgreichen Projekte von German Autolabs und Janitza electronics kennen und erhaltet eine „hands on“ Einleitung in die Entwicklung und Umsetzung von neuen Geschäftsideen. Unsere Experten stehen euch in Q&A Session, sowie im Networking Teil für Gespräche zu Verfügung. Profitiert von den Erfahrungen aus dem Netzwerk und tauscht euch mit uns aus!

Agenda:

  • Begrüßung aus dem IoT+ Network

Falco Schütt, Vorstandsvorsitzender IoT+ Network

  • Einführung in das Thema: Welche Vorteile bringt Joint Development und worauf muss man als Kunde achten?

Olga Lysak, Business Development Manager bei Lemberg Solutions

Kooperationsbeispiel: Digitaler Sprachassistent, Holger Weiss, Founder and CEO bei German Autolabs

Olga Lysak wird über Joint Development Erfahrungen von Lemberg Solutions berichten und eine Einführung in das Thema geben. Sie gibt einen Einblick in die Arbeit des professionellen Projektentwicklungsunternhemen und Tipps, worauf die Startups und KMU bei dieser Art der Kooperation achten sollten. Holger Weiss von German Autolabs hat über 2 Jahre in verschiedenen Kooperationsmodellen an der Entwicklung von einem digitalen Sprachassistenten Chris mit Lemberg Solutions zusammengearbeitet und wird von seinen praktischen Erfahrungen und Erfolgen berichten.

  • Zusammenarbeit im Innovationsbereich – Voraussetzungen, Mehrwerte und Learnings

Maximilian Richter, HEC/CREW bei team neusta

Kooperationsbeispiel: Vom Messgerät zur Cloud-Plattform – Wie Janitza electronics erfolgreich partnert um ein digitales Geschäftsmodell zu entwickeln, Fabian Schäfer, Produktmanager Cloud Lösungen bei Janitza electronics

Um den Kunden und Nutzern ihrer Energiemessgeräte neuen Mehrwert zu bieten, wollte Janitza electronics zukünftig die Daten via Cloud speichern und zugänglich machen. Hierfür galt es, die bestmögliche Cloud-Software für die unterschiedlichsten Zielgruppen zu konzipieren, zu entwickeln und zu vermarkten. In einem interdisziplinären, startup-ähnlichen Hybrid-Team aus Janitza und CREW / team neusta Mitarbeitenden wurde die Produktidee von der Ideen-, über die Definitions- bis zur Umsetzungsphase geschärft und wird aktuell zielgerichtet entwickelt. Janitza und CREW erzählen von ihren Erfahrungen und Learnings aus dem Prozess.

  • Networking - Treffen mit Experten an virtuellen Round Tables
  • Moderation: Katarzyna Grajner, Koordinatorin de:hub Berlin, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
iotplus.network
iotplus.network
iotplus.network
iotplus.network
Brand designed with love by
Website by
Follow Us